Content Management System (CMS)
Redaktionstools


Was ist CMS?

  Im wesentlichen handelt es sich bei CMS oder Redaktionstools um eine Benutzeroberfläche, die es auch technisch unkundigen Benutzern ermöglicht, die Inhalte Ihrer Seiten mit einem Editor zu warten, der normalen Windows-Programmen wie zB. Word oder Wordpad sehr ähnlich ist.

Es sind dafür keinerlei Programmier- oder besondere Fachkenntnisse erforderlich - die Bedienung ist sehr einfach. Das Wissen, das man als Redakteur braucht, ist in 1-2 Stunden erlernt. Entweder durch persönliche Einschulung oder durch eine umfangreiche Online-Hilfe in deutscher Sprache.

Als Redakteur können Sie Texte ändern, gestalten und formatieren, Sie können Bilder, Graphiken und Hyperlinks einfügen oder wechseln. Auch das Hinzufügen von neuen Seiten ist technisch recht einfach und rasch erlernt. Wer sich gründlicher mit dem Programm auseinandersetzen möchte, kann in späterer Folge als Administrator sein Projekt auch strukturell erweitern oder umbauen, sowie jeden gewünschten Effekt einbauen.

Sie brauchen auch auf Ihrem PC keinerlei Installation oder neue Konfigurationen durchzuführen. Sie erledigen alle redaktionellen Arbeiten direkt online auf Ihrem Server. So können Sie Ihre Wartungen zeit- und ortsunabhängig von jedem PC mit Internetzugang und Explorer ab Version 5.5 durchführen. Einfach Startseite aufrufen, mit Ihrem persönliche Passwort einloggen und arbeiten.


Was bringt der Einsatz von CMS in der Praxis?

Vor allem Unabhängigkeit von externen Fachleuten und die Möglichkeit, Ihre gewünschten Änderungen oder Ergänzungen in Minutenschnelle online zu haben. Durch die Bedienungsfreundlichkeit könne solche Arbeiten auch leicht vom Sekretariat oder Mitarbeitern ohne spezielle Qualifikation erledigt werden. Stichwort: delegieren!

Der Einsatz von CMS bringt langfristig gesehen auch finanzielle Einsparungen und amortisiert sich durch erschwingliche Anschaffung und geringe bis gar keine Betriebskosten in kürzester Zeit.


Umsteigen jetzt ganz einfach!

Das kann je nach Bedarf vom nachträglichen Einbau redaktioneller Werkzeuge für einzelne Seiten bis zum kompletten Umstieg reichen.
Dabei können Sie die derzeitigen Inhalte und Strukturen komplett übernehmen, oder bei dieser Gelegenheit auch gleich alle gewünschten Änderungen und Verbesserungen durchführen.


Für wen ist CMS die richtige Wahl?

  • Für alle Projekte bei denen ohnehin demnächst ein Relaunch oder größere Umbauten geplant sind, ist der Umstieg auf CMS technisch und wirtschaftlich die beste Entscheidung.
  • Für alle Bereiche, in denen ein häufiger Bedarf für Wechsel von Inhalten und Informationen, sowie Erweiterungen, Umbauten und Veränderungen besteht.
  • Für Branchen und Fachgebiete wo häufige Aktualisierungen von Daten, Preisen oder Terminen an der Tagesordnung sind (dder sein sollten).

Fordern Sie hier nähere Information oder unsere unverbindliche Beratung an!